Songs des Monats #001 – Mai

Willkommen zu einer neuen „Rubrik“, die da heißt „Songs des Monats“, kurz SDM.

Hier werde ich monatlich die Songs vorstellen, die am häufigsten liefen oder mich aus bestimmten Gründen intensiv begleitet haben. Dabei wird es sich nicht nur um neue Songs handeln.

Die Reihenfolge der Auflistung ist nicht als Wertung zu verstehen.

 

  • Bosse – Dein Hurra: Ein Song über die Magie der Freundschaft (und wahrscheinlich mein Lieblingssong vol Album „Engtanz“)

  • Jennifer Rostock – Kein Sommer: Den Song entdeckte ich auf Spotify und genau so empfinde ich im Bezug auf den Konzertsommer 2015

 

  • Paul Simon – You can call me Al: Der Song lief im letzten Jahr bei den Konzerten der Beatsteaks im Vorprogramm, ist unglaublich tanzbar & bringt mich dank schöner Erinnerungen immer wieder zum Lächeln

  • Men without Hats – The Safety Dance: Diesen Song habe ich über einen Twitter-Tanzabend (#Twiscofieber) kennengelernt, er hat mich seit dem nicht mehr losgelassen, weil er einfach irgendwie gute Laune verbreitet.

  • Itchy Poopzkid – Kings & Queens: Eine gute Freundin ist ein großer Fan dieser Band und ich kann nun nachvollziehen warum. Ohrwurmcharakter!! Dank der „Für Immer Punkrock“ – Playlist auf Spotify habe ich ihn für mich entdecken können.

  • Terrorgruppe – Schlechtmensch: Ebenfalls ein Song den ich über die bereits erwähnte Spotify-Playlist für mich entdeckt habe (ja, sie läuft derzeit rauf und runter). Ein klares Statement, dem ich voll und ganz zustimmen kann!

  • Radio Havanna – Raketen: Noch ein Song aus besagter Playlist. Noch ein Kracher. Eine Liebeserklärung an die Freundschaft und den gemeinsamen Sommer. Ein Gefühl der Unbesiegbarkeit und Freiheit.

  • Schreng Schreng & La La – Ekel und Abscheu: Ein Lied gegen Homo- und Fremdenfeindlichleit (phobie ist so ein blödes Wort. Man hat keine Angst, man ist einfach intolerant!)

  • Adam Angst – Professoren: Gleiches Thema, andere Band. Klasse Text & wichtige Botschaft

Ein bisschen mehr Liebe

Und ein bisschen mehr Respekt

Nicht jeden Schwachsinn glauben

Jetzt lass die Zweifel doch mal weg!

Weil es nicht zu allen Songs Videos gab & damit ihr das ganze hintereinander hören könnt, gibt es das ganze hier noch als Playlist:

Eure Mara Muffensausen
 

 

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Songs des Monats #002 – Juni – Maras Plattenschrank
    1. Juli 2016 at 15:34

    […] von 2016. Zeit einmal zurückzublicken und die Songs des Monats Juni aufzulisten. Wie auch beim Mai gilt hier: Die Songs sind nicht unbedingt aus diesem Monat, aber haben mich aus bestimmten Gründen […]

  • Leave a Reply