Songs des Monats #011 – April

Auch wenn es schon Mitte Mai ist, hier noch schnell die Songs des Monats April.

  • Gurr – Moby Dick: Gurr sind Powerfrauen vom Feinsten. Obwohl sie letztes Jahr auch auf dem Angst macht keinen Lärm spielten, habe ich erst jetzt wirklich Zeit gefunden genauer reinzuhören. Ich bin begeistert!
  • Husten – Liebe Kaputt: Ach guck mal einer schau. Gisbert zu Knyphausen hat da was neues am Start. Gemeinsam mit Moses Schneider & dem dünnen Man. Das kann sich wirklich hören lassen. Ich bin gespannt auf die EP.
  • All Diese Gewalt – Bonn: Wahrscheinlich gibt es Mittlerweile zu fast jeder Stadt einen Song mit dem gleichen Namen. Hier ein älteres Stück von All diese Gewalt aka Max Rieger. Für mich eigentlich etwas zu sehr in Richtung electronic. Aber wenn mich Musik eins gelehrt hat, dann dass Schubladen aufgebrochen gehören & dass ich mich manchmal eben doch selbst überraschen kann.
  • Turbostaat – Phobos Grunt: Die Turbostaat-Tour ist vorbei und es war unfassbar schön ein Teil davon zu sein. Phobos Grunt (weiß eigentlich irgendjemand, wie man diesen Songtitel richtig ausspricht?) ist für mich ein ganz besonderer Song, weil ich ihm entgegen seiner Aussage doch etwas positives abgewinnen kann.
  • Queen – Love of my life: Ja. Queen waren schon im letzten Monat dabei. Seit ich „A night at the opera“ im Plattenschrank stehen habe, bin ich richtig angefixt und kann kaum genug von der Band kriegen. Und überhaupt sollten wir alle mehr Queen hören!!!